Sport treiben Gesund leben Fit für den Alltag
Sport treibenGesund leben Fit für den Alltag

Herzlich willkommen!

Unsere Erfahrung 

Auf dieser Seite möchte ich euch berichten, daß es möglich ist sein Leben so zugestalten, daß man Spaß hat, obwohl man es zu einem gesünderen Lebenstiel verändert.

 

In manchen Situationen im Leben kommt es dazu, das man seinen Lebensstiel verändern muß oder will.

 

Mancher will es selbst, andere bekommen es gesagt.

Die Erkenntnis

 

Das man sein Leben verändert kann verschiedene Ursachen haben:

 

- Du fühlst dich unzufrieden und unwohl mit dir selbst

- Du wärst gerne sportlicher, fiter und gesünder 

- Du hast Probleme mit der Gesundheit wie Bluthochdruck, Nierenprobleme,

   Diabetes

- Du hast Anziehsachen die du gerne wieder tragen willst

 

Doch wie soll man es angehen, das man die Gewohnheiten ändert und trotzdem Spaß hat. Bei uns war es der Fall das meine Frau die Diagnose bekommen hat, Nierenversagen. Das bedeutet in ihr, daß sie eine Schrumpfniere hat und die zweite nur noch wenig an reinigender Funktion für den Körper erfühlen kann.

 

Kurz hier schon zusammengefasst, wie sich bei uns der Erfolg eingestellt hat.

 

- Wir haben uns keinen Diätplan auferlegt, um zwei Wochen lang unsere 

   Ernährung zu ändern. Sondern ersetzten Gewohnheiten, durch neue Vernünftigere.

- Wir haben die Getränke auf Wasser umgestellt (meine Frau trink auch Tee) und

   wenn wir mal Essen gehen, dann darf es auch mal was andres sein.

- Am Abend knabbern wir immer noch gerne, man achtet halt darauf das man die 

   Kalorien- und in unserem Fall zusätzlich die Salzbomben ersetzt.

- Bewegung, sei es durch Sport oder Spazierengehen 

 

Also wir haben keine Wundertüte auf gemacht sondern einfachmal Nachgedacht was wir verändern können. Diese "kleinen" Veränderungen von Gewohnheiten haben dann doch sehr gut funktioniert, wenn wir die vergangenen Monate betrachten.

Ich kann ja offen über mein Gewicht reden, meine Frau ist trotz ihres Erfolges nicht so offen. Ich habe in den ersten vier Wochen knapp 4 Kg von meinen damaligen 84 Kg verloren und jetzt nach weiteren 4 Monaten sind es 10 Kg und es geht weiter, wenn auch in kleineren Schritten aber das macht ja nix. 

Vor allem ich spüre nicht das mir etwas dabei abgeht oder ich zwanghaft auf etwas verzichten muß und das ich meiner Meinung nach das Wichtige beim Abnehmen mit Verstand.

 

 

Unsere Erfahrung

 

Wir haben durch wenige Veränderungen schon einiges im ersten Schritt erreicht. Die waren mehr auf die Ernährung achten (in diesem Fall, speziell auf Salz im Essen und Trinken). Mehr Bewegung, noch nicht mal wirklich Sport und es veränderte sich innerhalb der ersten Wochen gleich mal das Gewicht um einige Kilo und wir haben nicht mit Tabellen gearbeitet oder genau die Kalorien gezählt. Sondern eher nach GMV (gesunder Menschenverstand) unser Leben verändert.

Als Nebeneffekt kam es dann auch dazu das man mehr motiviert ist, mehr Spaß hat die Veränderungen weiter zutreiben. 

 

Ich habe Zeitgleich, obwohl ich nicht wirklich mitgemacht habe, auch die ersten 4 Kilo´s verloren (in vier Wochen) und das weil man genauso seine Gewohnheiten verändert, um den Partner zu unterstüzen. Ich möchte auch bemerken, daß ich habe in dieser Zeit nicht gehungert habe. Ich habe ganz normal gegessen.

 

Meiner Frau fiel es durch diese ersten Erfolge, die ja ohne größere Anstrengung sich bei Ihr eingestellt haben, (sondern durch GMV) jetzt auch leichter sich bei einem Fitness Studio anzumelden. Wo Sie unter Anleitung, gezielt den Körper aufbaut.

Hier war natürlich auch der Grundgedanke die Hilfe von Fachleuten, die einem auch genau sagen können mit welchen Übungen kann man starten, zu was ist der Körper momentan in der Lage zu leisten, ohne diesen zu Überfordern oder gar zu schädigen. Was wir auch empfehlen können, um das ganze von zu Hause noch weiter zu unterstützen, ist ein Pilateskurs. Dieser ist für Anfänger gedacht die nicht viel Zeit haben und zwischendurch etwas für sich tun wollen. 

 

Zwischenergebnis 

 

Allein durch kleine Veränderungen an Gewohnheiten im Alltag, kann man schon einiges für die Gesundheit erreichen. 

 

Der Wichtigste Punkt, ist die Motivation zu Wissen warum man es macht.

 

Den Erfolg den wir erzielt haben ist, daß wir uns besser fühlen, Gewicht verloren haben ohne JoJo Effekt. Bei mir und meiner Frau sind es bei jedem jetzt fast 10 Kg, die wir verloren haben und dieses Gewicht auch halten. Jetzt geht es nach ca. 4 Monaten in kleineren Schritten weiter aber für uns ist das schon ein großer Erfolg, den wir "mit eigentlich sehr geringer Anstrengung" erreicht haben.

Das ist aber was uns sehr Motiviert weiter zumachen und unsere Erfahrung mit anderen zuteilen.

Denn den Weg den wir gehen funktioniert nicht mit Diäten, sondern wie ich eingangs schon gesagt habe über den gesunden Menschenverstand und die Motivation zu Wissen warum ich etwas tue.

 

Diäten empfinde ich als Zwang, ich muß jetzt eine Diät machen und das ist für mich eher frustriernd als Motivierend.